Donnerstag, 13. Oktober 2022, 19.30 Uhr: Mit der Kamera unterwegs (Salon am Donnerstag mit Gabriele Witter)

Gabriele Witter gibt anhand ihrer Landmarker-Foto-Gruppenreisen Einblicke in und auf Stadtansichten nicht nur im schönen Licht, sondern auch auf die Menschen und eine journalistische Sicht auf den jeweiligen Ort und das Geschehen.

Im Kunsthaus Findorff kann an diesem Tag von 18 – 21 Uhr die Ausstellung “Stadtlandschaften” besichtigt werden.

Ausstellung “Stadtlandschaften” vom 26.08. – 31.10.2022

Wir alle haben einen Begriff von Stadt und auch von Landschaft – aber was passiert an der Schnittstelle, wenn Gebäude, Architekturen und Naturelementen ganz neue Kombinationen bilden? Was sind Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen “natürlich entstandenen” und vom Menschen initiierten Landschaften?

Im Kunsthaus Findorff geben vom 26. August bis 30. Oktober 2022 Werke zum Thema “Stadtlandschaften” einige Antworten dazu.

Zu sehen sind Malerei, Grafik, Fotografie und Computerkunst von

Zur Eröffnung am Freitag, 26. August 2022, 19.30 Uhr mit Musik von Lennard Bertzbach und einer Einführung von Heike Seyffarth laden wir Sie herzlich ein. (Einladung)

Öffnungszeiten: 26.08. / 08.09. / 13.10. / 20.10.2022: jeweils 18 – 21 Uhr sowie nach Vereinbarung über 0176 21831156 oder kunsthausfindorff@gmx.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Weitere Veranstaltungen:

Donnerstag, 8. September 2022, 19.30 Uhr: Kunst & Stadt

Im beliebten Salon am Donnerstag stellt Heike Seyffarth Stadtansichten in der Kunst aus sechs Jahrhunderten vor.

Donnerstag, 13. Oktober 2022, 19.30 Uhr: Mit der Kamera unterwegs

Gabriele Witter gibt anhand ihrer Landmarker-Foto-Gruppenreisen Einblicke in und auf Stadtansichten.

Donnerstag, 20. Oktober 2022, 19.30 Uhr: Skizzierend durch Stadt und Land

Manfred Schlösser führt mit eigenen Werken und Arbeiten anderer Urban Sketcher in das Thema ein.

Eröffnungsfotos von Gabriele Witter:

Weitere Eröffnungsfotos:

Ausstellung “Tandem Mensch – Koralle” endet mit Ermittlung des Publikumspreises

Ermittlung der Gewinner des Publikumspreises am 08.07.2022:

Die meisten Publikums-Stimmen erhielten die Bilder 67, 185, 188 und 250.

Herzlichen Dank an alle TeilnehmerInnen und UnterstützerInnen sowie an Clementine Klein für die Gesamt-Organisation dieses Mail-Art-Projekts!

Hintergrundinformationen:

Anlässlich des 15. Internationalen Korallen-Riff-Symposiums in Bremen zeigten 124 KünstlerInnen aus 10 Ländern 262 Mail-Art-Beiträge, d.h. kreativ gestaltete Postkarten, die sowohl das Verhältnis zwischen Mensch und Korallen auf verschiedenen Ebenene beleuchten und als auch dessen Zukunftsszenarien durchspielen.

Eröffnungsbilder:

Artikel im Weser-Kurier:

Was Prominente so sagen – Vortrag mit Christian Reimann am 09.06.2022, 19.30 Uhr

In seiner illustrierten Lesung stellt Christian Reimann spannende Äußerungen bekannter Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Kunst aus 2500 Jahren vor.

Ein Vortrag im Rahmen der Ausstellung “(Keine) Experimente” im Kunst:Haus:Findorff.

Habt Ihr leider verpasst: Heute um 19:30 bei uns im Kunsthaus Findorff gab Christian Reimann mit seinem Vortrag über “Was Prominente so sagen” eine Überblick über tausende Jahre Kulturgeschichte. Und ich habe ihn dabei gezeichnet.

(Keine) Experimente

Ausstellung vom 13.05. bis 30.06.2022 im Kunst:Haus:Findorff

Autun Purser, Christa Zoch, Christian Reimann, Rudolf Kretschmann und Heike Seyffarth zeigen Malerei, Fotografie, Cyanotypie, Skulpturen und Experimentelles

Üblicherweise meint der Begriff “Experiment” das systematische Untersuchen von Sachverhalten, um neue Erkenntnisse zu gewinnen. Kunstschaffende experimentieren mit Techniken, Farben, Formen und Ideen, bis sich das von ihnen vorgestellte oder ein unerwartetes, neues Ergebnis zeigt. So entstehen gemalte Phantasien, Weltverbesserungsversuche oder Abstraktionen mit dem Ziel eines besseren Verständnisses.

Die Ausstellung (Keine) Experimente zeigt auf experimentellen Wegen entstandene Werke, wie z.B. Bilder aus recycelten Elementen (Christa Zoch), Bilder einer Forschungsreise (Auton Purser), wie Fotos aussehende Bilder, die unsere Sehgewohnheiten auf die Probe stellen (Rudolf Kretschmann), Bilder, die durch ungewöhnliche Techniken entstanden sind (Christian Reimann) oder Bilder, die von einem Computer kombiniert wurden (Heike Seyffarth).

Zur Eröffnung am Freitag, 13.05.2022 um 19.30 Uhr laden wir Sie herzlich ein.

Weitere Veranstaltungen:

19.05.2022, 19.30 Uhr: Wie kommt das Foto ins Bild?

Siegfried Bank betrachtet mit uns Fotografien aus der Perspektive eines Malers.

09.06.22, 19.30 Uhr: “Was Prominente so sagen”

In seiner illustrierten Lesung stellt Christian Reimann spannende Äußerungen bekannter Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Kunst aus 2500 Jahren vor.

30.06.2022, 19.30 Uhr: “Kunst & Experiment”

Im Salon am Donnerstag mit Heike Seyffarth gibt es dieses Mal auch kleine Experimente (es bleibt aber ungefährlich).

Öffnungszeiten: 13.05. / 09.06. / 30.06.22: 18-21 Uhr sowie nach Vereinbarung über 0176 21831156 oder kunsthausfindorff@gmx.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Hygienekonzept: https://kunsthausfindorff.org/hygienekonzept/

Bildnachweis: Christa Zoch, Christian Reimann, Rudolf Kretschmann, Autun Purser, Heike Seyffarth

Quelle: Weser Kurier. Autorin Anke Velten. Foto: Roland Scheitz

Installationsansichten: